SG Rothenberg beendet Jahr 2018 auf Platz 3

Am ersten Advent konnte die SG Rothenberg zum Abschluss nochmals drei Punkte gegen den TSV Seckmauern II verbuchen. Bei sehr nebligen Verhältnissen startete die SGR engagiert in die Partie und lies dem Gast wenig Möglichkeiten zum Spielaufbau. Folgerichtig war es Simon Koch, der durch einen schönen Heber von Simon Hammann bedient wurde, der die 1:0 Führung für die SG Rothenberg erzielte. Leider verpasste man es erneut große Chancen zum Ausbau der Führung zu verwandeln, sodass man kurz vor der Pause den 1:1 Ausgleich hinnehmen musste.

Kurz nach der Pause war es Janis Fink, der durch einen platzierten Schuss wieder die Führung der SG Rothenberg herstellte. Im Verlauf entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichter Feldüberlegenheit der Hausherren. Das letzte Tor der SG Rothenberg erzielte Kapitän Philipp Koch nach Vorarbeit durch Andreas Götz zum 3:1. Zehn Minuten vor Ende der Partie musste noch den Anschlusstreffer zum 3:2 hinnehmen, was jedoch ohne weitere Folgen blieb.

Die erste Mannschaft der SG Rothenberg beendet das Jahr 2018 mit 43 Punkten und einem Torverhältnis von 71:43 auf dem dritten Platz der A – Liga Odenwald. Gefestigt in der Spitzengruppe wird es wichtig sein wie die Mannschaft im neuen Jahr startet, um so lange wie möglich um die Aufstiegsplätze mitzuspielen.

Mit dem elften Platz beendet die zweite Mannschaft das Jahr 2018 in der C – Liga Odenwaldkreis mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 22:32. Mit nur einem knappen Rückstand auf das Mittelfeld gilt es im neuen Jahr frühzeitig zu punkten, um somit dem Kampf um den Abstieg aus dem Weg zu gehen. Ein großes Lob nochmals an die vielen eingesetzten Spieler der zweiten Mannschaft.

Die beiden Mannschaften sowie der Vorstand möchten sich bei allen Mitgliedern, Spielerfrauen, Fans, Freunden und Gönnern für das abgelaufene Jahr 2018 bedanken. Wir wünschen Euch eine besinnliche Zeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2019.

Foto: Fupa.net

Erfolgreicher Sonntag der SG Rothenberg

SG Rothenberg – SG Sandbach II 3:1

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag in Höchst musste ein Sieg gegen die SG Sandbach II her, um nicht den Anschluss an das Spitzenduo zu verlieren.

Von Beginn an zeigen die Jungs der SG Rothenberg, dass die drei Punkte in Rothenberg bleiben sollen. Durch das gute Pressing kamen die Jungs der SG Rothenberg immer wieder gefährlich vor der Tor der Gäste. Leider blieben die Chancen zu Beginn noch ungenutzt. In der 14. Spielminute legte Simon Koch uneigennützig den Ball im 16er quer auf Steffen Heckmann, der zum verdienten 1:0 netzte. Das Spiel verlief zum großen Teil auf das Tor der Gäste, die durch ihren gut aufgelegten Schlussmann mit dem 1:0 noch gut bedient waren. Nichtsdestotrotz war der Gegner bei den seltenen Vorstößen sehr gefährlich. Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Tore.

Nach der Pause war der Spielverlauf ähnlich wie in der ersten Halbzeit. Die SG Rothenberg machte Druck auf das Gästetor und das 2:0, jedoch ohne Erfolg. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich in der 56. Spielminute als der Gast zum 1:1 ausgleichen konnte. Unbeeindruckt vom 1:1 spielten die Jungs weiter auf das Tor der Gäste. Erst in der 75. Spielminute erlöste Simon Koch die Mannschaft und Fans mit dem verdienten 2:1. Simon Koch war es ebenfalls, der mit dem Schlusspfiff zum 3:1. erhöhte.

 Türk Beerfelden II – SG Rothenberg II 0:1

Die zweite Mannschaft sicherte sich am vergangenen Sonntag im Kellerduell gegen den Nachbarn aus Beerfelden drei wichtige Zähler. Es war wieder eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung der zweiten Mannschaft, die trotz einiger Ausfälle noch eine gute Mannschaft stellen konnte. In einer kampfbetonten Partie war es Tom Siefert in der 72. Spielminute, der das erlösende 1:0 für die SG Rothenberg schoss. Die Chance zum 2:0 konnte Tom Siefert nicht mehr verwandeln, sodass es beim Endstand von 1:0 für die SG Rothenberg II blieb. Somit konnte sich die zweite Mannschaft mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden.

 Vorschau:

Am kommenden Sonntag reist die erste Mannschaft der SG Rothenberg zum FSV Erbach. Spielbeginn ist 14:30 Uhr im Erbach Sportpark. Das letzte Pflichtspiel diesen Jahres steigt am 02.12. um 14 Uhr auf dem heimischen Sportplatz in Rothenberg gegen die zweite Mannschaft des TSV Seckmauern. Hierzu gibt es wieder einen Mottospieltag. Wir zünden die Gulaschkanone und es wird Gulaschsuppe mit Brötchen serviert.

 

Durchwachsener Sonntag der SG Rothenberg

TSV Höchst II : SG Rothenberg 2:1

Nach der herben Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Reichelsheim stand am vergangenen Sonntag ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Höchst II an. Nachdem in der Woche über ordentlich trainiert wurde war man optimistisch sich schnell von dem Schock erholt zu haben. Nach einem anfänglichen Abtasten gelang dem TSV Höchst II der Führungstreffer zum 1:0. Unbeirrt davon blieb die SG Rothenberg ihrem Spiel treu und erkämpfte sich in kürzester Zeit das 1:1, was gleichzeitig auch der Pausenstand war. Direkt nach der Pause wurden die Jungs der SG Rothenberg wieder kalt erwischt und mussten erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Die Möglichkeiten waren da, jedoch muss man sich an diesem Tag mit der Niederlage abfinden. Mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen ist man aktuell weit entfernt von den Leistungen der ersten zehn Pflichtspiele.

SG Rothenberg II : KSG Rai-Breitenbach II 1:1

Bedingt durch den optimierungsfähigen Spielplan stand am vergangenen Sonntag ein Heimspiel gegen die KSG Rai-Breitenbach auf dem Programm. Nach dem schnellen Führungstreffer durch Rai-Breitenbach konnte Fabian Wien in der 10. Minute zum 1:1 ausgleichen, was auch der verdiente Pausenstand war. In der zweiten Halbzeit investierte die Mannschaft aus Rothenberg mehr für den Sieg konnte jedoch die hochkarätigen Chancen nicht nutzen, weshalb es beim 2:2 blieb.

 Vorschau:

Die SG Rothenberg empfängt am kommenden Sonntag die zweite Mannschaft der SG Sandbach ab 14:45 Uhr auf dem Sportplatz in Rothenberg. Für die zweite Mannschaft steht das letzte Pflichtspiel in diesem Jahr auf dem Kalender, gespielt wird ab 13:00 Uhr  bei Türkspor Beerfelden.

 

10. Sieg im 11. Spiel

SG Rothenberg gewinnt zuhause gegen Inter Erbach

SG Rothenberg – Inter Erbach 4:0

Die Gäste aus Erbach bestimmten die ersten fünf Minuten der Partie in Rothenberg. Der Gastgeber und zwischenzeitlich Tabellenzweite meldete sich nach 13 gespielten Minuten mit einem Fernschuss von A. Götz im Spiel zurück. Die Erbacher spielten jedoch munter weiter und spielten sich immer wieder Chancen heraus, die sie entweder nicht konsequent nutzten oder von dem stark agierenden Rothenberger Torwart Noah Weyrauch entschärft wurden. Die Heimmannschaft in Blau-Weiß erspielte sich nun immer mehr gefährliche Angriffe (N. Volk 20. / J. Fink 23.). In der 26. Minute fiel das 1:0 für die Rothenberger. Jonas Hammann erzielte mit einem Fernschuss den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit konnten sich beide Mannschaften weitere Möglichkeiten erspielen, welche jedoch nicht den Halbzeitstand von 1:0 veränderten. Die Mannschaft von Reiner Hallstein kam agiler aus der Halbzeit und erhöhte in der 47. Minute auf 2:0, einmal mehr war es S. Heckmann, welcher eine schöne Flanke von Blutbacher verwerten konnte. Von dort an bestimmten die Rothenberger die Partie und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Auch beim 3:0 (N. Volk 61.) hatte Heckmann seine Füße im Spiel, eine Kombination über den Rothenberger Stürmer landete bei N. Volk, welcher die Partie vorzeitig entschied. Die SG hatte nun die Partie völlig im Griff und S. Heckmann erhöhte mit seinem 22. Saisontor in der 82. Minute auf 4:0. Dabei sollte es auch bleiben. Die SG Rothenberg erspielte sich durch diesen Sieg wieder die Tabellenspitze.

Es spielten für die SG Rothenberg:

N. Weyrauch, A. Götz, R. Johe, F. Ehret, P. Koch, G. Blutbacher (L. Uhrig 68.), N. Volk (S. Hammann 90.), J. Hammann, S. Hammann (N. Rotsch 81.), J. Fink (L. Sauer 86.), S. Heckmann

Tore: J. Hammann (26.), S. Heckmann (47./82.), N. Volk (61.)

 SG Rothenberg II – TV Hetzbach II 0:2

Die mit Personalsorgen geplagte zweite Mannschaft der SG Rothenberg musste am vergangenen Sonntag eine 0:2 Niederlage gegen ambitionierten TV Hetzbach II hinnehmen. In der ersten Halbzeit konnten die Jungs der zweiten Mannschaft noch mit dem Gast aus Hetzbach mithalten und hielten das Spiel offen. Leider musste man in der zweiten Halbzeit, trotz kämpferisch guter Leistung, noch zwei Gegentreffer hinnehmen und verlor somit das Spiel gegen den TVH II.

Es spielten für die SG Rothenberg:

N. Arndt, N. Rotsch, D. Schwinn, M. Siegl, J. Ihrig, L. Sauer, L. Schäfer, B. Beisel, R. Hallstein, R. Ludebühl, A. Filip, T. Siefert, S. Olbert, F. Götz

Vorschau:

Am kommenden Sonntag reist unsere erste Mannschaft zum ärgsten Verfolger, der SG Nieder-Kainsbach. Das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter beginnt um 15 Uhr auf den Kainsbacher-Höhen. Die zweite Mannschaft spielt um 13: 15 Uhr bei der zweiten Mannschaft aus Inter Erbach. Beide Mannschaften freuen sich auf große Unterstützung durch zahlreiche Zuschauer.

 

 

SG Rothenberg siegt am Feiertag in Bad König

TSG Bad König/Zell – SG Rothenberg 1:3

Nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Sonntag stand Wiedergutmachung auf dem Plan der ersten Mannschaft für das gestrige Spiel bei der TSG Bad König/ Zell. Die SG Rothenberg agierte von Beginn an mit großem Engagement auf dem sehr schwer zu bespielenden Platz. Nachdem zuerst Steffen Heckmann scheiterte konnte Nils Volk den Abpraller zum 1:0 im Tor der Hausherren unterbringen. In einem offenen Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei das Spiel hauptsächlich über lange Bälle geprägt war. in der 24 Minute musste die SG Rothenberg das 1:1 hinnehmen. Der Trainer der Gäste war zu passiv attackiert worden und schoss mit einem präzisen Fernschuss an den Pfosten, von dort aus prallte der Ball unglücklich an den Rücken des Torhüters Noah Weyrauch und fiel ins eigene Tor. Kurz vor der Halbzeit verpasste Steffen Heckmann die große Chance zum 2:1 für die SG Rothenberg, somit ging es mit 1:1 in die Pause. Löblich war auch der Einsatz des Betreuers der TSG Bad König, der den verletzten Gabriel Blutbacher behandelte.

Nach der Halbzeit machten die Jungs von Beginn an Druck und ließen den Hausherren kaum Freiräume. Folgerichtig erzielte Steffen Heckmann das 2:1 für die SG Rothenberg. Auch nach dem 2:1 spielte die Mannschaft der SG Rothenberg aggressiv auf das Tor der Hausherren, verstand es jedoch nicht das entscheidende 3:1 zu erzielen. Durch die knappe 2:1-Führung der SGR entwickelte sich eine spannenden Schlussphase. Mit Chancen auf beiden Seiten stand das Spiel bis zur Schluss auf Messer Schneide.  In der Nachspielzeit fasste sich Luis Uhrig ein Herz und hämmerte mit einem Gewaltschuss das Leder in die Maschen zum 3:1 für die SGR. Aufgrund einer engagierten Leistung gewinnt die SG Rothenberg letztendlich auch verdient in Bad König mit 3:1.

Vorschau:

Weiter geht es schon am kommenden Sonntag im heimischen Waldstadion mit folgenden Partien:

13: 15 Uhr SG Rothenberg II – TV Hetzbach II

15:00 Uhr SG Rothenberg – Inter Erbach

Wir freuen uns auf Euren Besuch

 

Keine Punkte am Kerwewochenende für die SG Rothenberg

Erste Pflichtspielniederlage gegen den TV Hetzbach

SG Rothenberg – TV Hetzbach 1:4

Am letzten Donnerstag war es soweit. Mit einem 1:4 musste man gegen den TV Hetzbach die erste Niederlage in der Saision 18/19 hinnehmen. Mit großen Erwartungen gingen die Jungs der SG Rothenberg in das Oberzent-Derby gegen den TVH. Jedoch wurde die SGR durch die schnelle und kampfbetonte Spielweise des TVH überrascht und verpasste komplett den Start in die Partie. Folglich erzielte der Gast das 0:1. Nach der ersten guten Offensiv-Aktion wurde Steffen Heckmann im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter setzte Nils Volk mit viel Effet an die Latte und es blieb beim 0:1 Spielstand. Die Jungs der SGR kamen nach dieser Aktion besser ins Spiel und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. Nach einem Freistoß durch Andreas Götz köpfte Philipp Koch zum zwischenzeitlichen 1:1. Gerade als die SGR mehr Aufwind bekam musste noch vor der Pause ein Doppelschlag, zum 1:2 und 1:3, hingenommen werden. In der zweiten Halbzeit war das Spiel durch viele Fouls und Nickligkeiten geprägt, sodass viele Spielunterbrechungen den Spielfluss hemmten. Kurz vor Ende der Partie sahen die vielen Zuschauer mit dem 1:4 den letzten Treffer an diesem Abend. Verdient musste man sich gegen den Gast aus Hetzbach an diesem Tag geschlagen geben.

 

SG Rothenberg II – TSV Neustadt II 3:6

Am Kerwesonntag musste sich die zweite Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Neustadt mit 3:6 geschlagen geben. Nach der frühen Führung durch Steffen Heckmann brach die komplette Mannschaft ein. Der Gast schraubte das Ergebnis auf zwischenzeitlich 1:6 in die Höhe. In den letzten Minuten kam die SGR noch zu zwei Treffern durch Fabian Wien (Foulelfmeter) und Steffen Heckmann zum 3:6.

 

Vorschau:

Das nächste Pflichtspiel für die erste Mannschaft ist am kommenden Mittwoch, 03.10, um 15 Uhr bei der TSG Bad König/Zell. Am kommenden Sonntag bestreiten beide Mannschaften wieder Heimspiele auf dem Rothenberger Waldsportplatz. Die zweite Mannschaft beginnt um 13:15 Uhr mit dem Derby gegen den TV Hetzbach II. Danach folgt das Spiel der ersten Mannschaft gegen Inter Erbach ab 15 Uhr.

SG Rothenberg marschiert weiter an der Tabellenspitze

Achter Sieg im Achten Rundenspiel

Türkiyemspor Breuberg – SG Rothenberg 1:8

Am vergangenen Sonntag reisten die Jungs der SG Rothenberg zum Auswärtsspiel zu Türk Breuberg. Aufgrund der Tabellensituation schien es vor dem Spiel nach einer klaren Angelegenheit, was jedoch in der dritten Spielminute widerlegt wurde. Die Jungs der SGR waren noch gar nicht auf dem Platz musste man schon das 0:1 hinnehmen. Es dauerte bis in der 10. Spielminute ehe die SGR das erste Mal gefährlich vor dem Tor der Hausherren auftauchte. In Spielminute 12 war es Steffen Heckmann, der einen schönen Angriff mit dem 1:1 vollendete. Nach dem 1:1 kamen die SG Rothenberg immer besser ins Spiel und konnte in der 27 Minute durch einen Elfmeter von Jonas Hammann mit 2:1 in Führung gehen. Als in der 29. Spielminute Jonas Hammann mit einer handlungsschnellen Reaktion auf 3:1 erhöhen konnte war die Moral des Gastes schon vor der Halbzeit gebrochen.

Nach der Halbzeit stellte Steffen Heckmann mit seinen Saisontoren 18 und 19 eine deutliche Führung mit 5:1 her. Die Hausherren wurden frühzeitig unter Druck gesetzt und waren so kaum in der Lage gefährliche Torchancen herauszuspielen. Aufgrund des guten Pressings ergaben sich häufig gute Chancen. Eine davon nutzte Janis Fink in der 66. Spielminute zum 6:1. Den Abschluss der Partie machte Simon Koch mit einem Doppelpack zum 7:1 und 8:1. Mit starkem Angriffspressing setzten die Jungs der SG Rothenberg die Hausherren frühzeitig und effektiv unter Druck und konnten somit einen souveränen und absoluten verdienten 8:1 Auswärtssieg einfahren.

TV Fr.- Crumbach SG Rothenberg 3:1

Mit einer erneut ersatzgeschwächten Mannschaft musste sich die zweite Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des TV Fr. Crumbach geschlagen geben. Nach anfänglichen Problemen geriet man früh in Rückstand. Niklas Rotsch, der beste Spieler der SGR an diesem Tag, konnte noch vor der Halbzeit einen Kontor zum 1:1 vollenden. Nach der Pause entwickelte sich ein offenes Spiel bei dem Mohamad „Tarzan“ Khalil mit einem Lattentreffer die beste Chance der SG Rothenberg hatte. Leider erzielten die Hausherren noch zwei Treffer und somit musste man sich mit 1:3 geschlagen geben.

Vorschau:

Das Kerwespiel der ersten Mannschaft gegen den TV Hetzbach wurde auf den kommenden Donnerstag, 27.09, vorverlegt. Anpfiff des Oberzent-Derby´s ist um 20 Uhr auf dem Rothenberger Sportplatz. Die zweite Mannschaft bestreitet ihr Kerwespiel am Sonntag auf dem heimischen Rasen um 13:15 Uhr gegen den ambitionierten TSV Neustadt. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer bei beiden Partien.